Videobotschaften aus der "Bühne"

In der Krise muss man zusammenrücken und gemeinsam Projekte erarbeiten, um nach der Wiedereröffnung 2021 eine Chance zu haben.
Denn langsam wird es eng, nämlich:

"ES IST MOMENTAN EINE KUNST, KULTUR ZU MACHEN"


Die Bühne Purkersdorf öffnete an drei Tagen ihre Pforten, um in der publikumsfreien Zeit zumindest Filmset zu sein.
Dank der Unterstützung der Musikschule Wienerwald Mitte gab es ausreichend Klaviere für die Acts. Und das junge Unternehmen ACP aus Wolfsgraben stand kurzfristig bereit, um die Idee von Elise Madl in die Tat umzusetzen. 


Ab sofort präsentieren wir laufend Videos auf dem Youtube Kanal von Purkersdorf und auf Facebook.

Überwältigend war auch die Bereitschaft der 25 Purkersdorfer Künstlerinnen und Künstler, ganz kurzfristig mitzumachen.

Einig waren sich alle Mitwirkenden: Wieder gemeinsam kreativ zu sein, gemeinsam Kultur zu machen, war wirklich schön.
Wir vermissen unser Publikum. Und wir freuen uns auf euch, denn eines ist gewiss:
Auf jeden Winterschlaf folgt ein Frühlingserwachen!!!


Wir bedanken uns ganz herzlich bei den mitwirkenden Künstlerinnen und Künstlern sowie bei unserer Technik und unseren Partner Musikschule Wienerwald Mitte.

Hier die Setlist der Videostars:

  • Geiger Floris Willem zog von Brüssel nach Gabiltz und bereichert die hiesige Szene. Mit Kollege Wlliam Marcil-Bouchard wirkte er bei dem Projekt mit. floriswillem.com

  • Projektinitiatorin Elise Madl und Purkersdorfer Original Ernst Jauck taten sich zusammen und traten ausnahmsweise vor die Kamera. Egon Gröger steuerte die Simme bei.

  • Hausherr in der Bühne Karl Takats spielte selbst gleich zweimal auf: Einmal mit seinen beiden Kindern Rosa und Josef, einmal mit Kollege Werner Deimel, der erstmals auf und nicht hinter der Bühne zu sehen war.
    Am Schlagzeug begleitet wurden sie von Egon Gröger.

  • gruen2g haben eine CD! phoenix heißt sie und wir hoffen, bald das ganze Programm live zu hören. Wolfgang und Jakob Grünzweig, Georg Berner und Roland Bohunovsky. Zu hören auch auf Spotify. gruen2g auf Facebook

  • Clemens Schaller, in Purkersdorf hinlänglich bekannt, nahm mit seinen Kindern Nico und Alina an dem Projekt teil. „Ein bisserl was geht immer“ – Wasserspringer Nico begleitete an der Gitarre, Alina – selbst schon bekannt aus den Vorstadtweibern – sang die zweite Stimme.
    Clemens: www.clemensschaller.com
    Alina: www.agenturfuerst.at/newcomer/schaller und auf Instagram @alinaxschaller
    Nico auf Instagram: @nico_diving

  • Xaver Nahler, Sonja Pfnier und Stephan Bollauf geigen bei uns sonst in größerer Besetzung auf. Als Broadcast Grammophone haben Sie die Purkersdorfer Herzen erobert. In Zeiten von Corona mussten sie ohne die Bandkollegen auftreten, aber es freuen sich alle darauf, ihr Publikum zurückzubekommen!

  • Ebenfalls mit Ihrer Tochter Marvie Pfeifer kam Musicalstar Caroline Vasicek. Den entzückenden Song haben die beiden gemeinsam geschrieben, begleitet wurden sie von Freundin Chiara Egger. www.neuekinderlieder.at

  • Monica Weinzettl und Gerold Rudle sind mit ganzem Herzen Purkersdorfer und haben ohne Zögern zugesagt, bei dem Projekt mitzuwirken. https://www.weinzettl-rudle.at/ und auf Youtube.

  • Schauspieler und Extremläufer Helmut Tschellnig gehört zu Purkersdorf und war hier schon in vielen Theaterproduktionen zu sehen. Er präsentiert sein aktuelles Buch „Lebe deinen Traum“. www.tschellnig.at

Für die Bilder und den Schnitt sorgte eine junge, Wolfsgrabener Firma: Andreas Paul Strasser und Christoph Hartlieb sprangen kurzfristig ein und drehten für uns. Lukas Zilka und ­Christian Strobl sorgten für den Ton.

Statements der Purkersdorfer Gemeindechefs:
„Es ist schön, wieder Musik durch das Haus schallen zu hören, auch wenn es noch ohne Gäste passieren muss“, sagte Bürgermeister Stefan Steinbichler bei seinem Besuch während der Dreharbeiten.


Und Kulturstadtrat Andreas Kirnberger weiß, dass 2020 ein sehr forderndes Jahr für Künstler, Veranstalter und Techniker war: „In dieser Situation wollten wir ein Zeichen setzen und die Menschen daran erinnern, dass Kultur in Purkersdorf wieder stattfinden wird, sobald es die Situation zulässt.“